Termine

Objektübung

Datum: 30.10.2017

Arbeitsdienst Schneeketten

Datum: 06.11.2017

Winterschulung

Datum: 04.12.2017
wappen

Notruf112

28.01.2017 Jahreshauptversammlung


Zur Jahreshauptversammlung 2017 lud die FF Mitterfels ihre aktiven, passiven sowie die fördernden Mitglieder am Samstagabend um 20.00 Uhr ins Vereinslokal Fischer in Mitterfels ein. Da in diesem Jahr ein sehr ausgedehntes Programm auf der Tagesordnung stand, wurde pünktlich um 20.00 Uhr die Sitzung durch den 2 Bürgermeister der Marktgemeinde Mitterfels eröffnet. Heinz Uekermann bedankte sich bei den zahlreich erschienen Mitgliedern für ihr kommen.

Nach kurzer Begrüßung durch den Bürgermeister folgte der Jahresbericht des Feuerwehrvereins durch 1. Vorstand Adolf Irlbeck. Hierbei wurde zu Beginn eine Schweigeminute für die verstorbenen Kameraden im Jahre 2016 abgehalten. Im Anschluss daran wurden die zahlreichen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen aufgeführt, an denen der Verein im vergangenen Jahr teilnahm.

Im Anschluss daran folgte der Rechenschaftsbericht des 1. Kommandanten Franz Fischer über den Jahresverlauf 2016 seitens der aktiven Feuerwehr. Hierbei ließ Fischer noch einmal die abgeleisteten Einsätze Revue passieren. Näheres können sie unter der Rubrik „Einsätze“ nachlesen. Des Weiteren wurden zahlreiche Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen abgehalten. Darunter auch das Leistungsabzeichen THL, an dem insgesamt drei Gruppen der teilnahmen und sich der Herausforderung stellten. Des Weiteren nahm die FF Mitterfels auch an einer Großübung im Gemeindebereich Falkenfels teil. Abschließend zu seinen Ausführungen bedankte sich Franz bei all seinen aktiven Kameraden für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit und beendete seinen Bericht.

Es folgte der Rechenschaftsbericht des Atemschutzbeauftragten Erich Rauscher zum Stand der Geräteträger 2016. Die FF Mitterfels hat z. Z. 21 aktive ATS-Geräteträger im Mannschaftsbestand, des Weiteren wird ein neuer Geräteträger im Februar 2017 die Ausbildung des schweren Atemschutzes durchschreiten. Auch wurde ein kurzer Rückblick auf die abgeleisteten Einsätze aus Sicht des Atemschutzes  geworfen. Hierunter war beispielsweise der Brand bei der Fa. Carnuth, bei dem 12 ATS-Geräteträger der FF Mitterfels im Einsatz waren.

Anschließend folgte der Bericht des 1. Jugendwartes Matthias Irlbeck. Die Jungendfeuerwehr Mittefels war auch in diesem Jahr an zahlreichen Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen beteiligt. Des Weiteren wurden Leistungsprüfungen der JF auf Landkreisebene abgehalten. Darunter kann beispielsweise das Bayerische Jugendleistungsabzeichen genannt werden. Hierunter befanden sich zwei Teilnehmer der FF Mitterfels. Näheres können Sie unter der Rubrik „Jugend -Aktuelles“ nachlesen. Abschließend zu den Ausbildungsveranstaltungen nahm die FF Mitterfels am Wissenstest der Feuerwehren Bayerns teil.

Es folgte der Bericht des Kassenbeauftragten Alexander Duschl zum Stand der Kasse der FF Mitterfels 2016. Es wurden zahlreiche Neuanschaffungen der Feuerwehr aus der Vereinskasse getätigt, bzw. bezuschusst. Darunter kann der gekaufte THL Rettungssatz und die Umbauten unseres GW-L 1 erwähnt werden. Alles in Allem steht die Vereinskasse der FF Mitterfels sehr gut da, trotz dass im Jahr 2016 die Ausgaben die Einnahmen überstiegen.

Als letzte Ansprache folgte die des in Vertretung anwesenden 2. Bürgermeisters Heinz Uekermann. Er betonte wie viel Arbeit im letzten Jahr geleistet wurde, sei es die Fertigstellung des Anbaus oder der Umbau des GW-L 1. Die Jugendarbeit wurde von ihm sehr gelobt. Er bedankte sich bei allen Kameraden für die geopferte Zeit und die sehr gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss fanden die Ehrungen und Verabschiedungen statt, wobei 16 Mitglieder des Vereins für ihre langjährige Vereinstreue geehrt wurden. 1 Mitglied musste aus Altersgründen aus dem aktiven Dienst verabschiedet werden.

Die Verleihung der Hochwassermedaillen stand ebenfalls mit auf der Tagesordnung. Durch KBI Markus Weber wurden die Medaillen an die aktiven Feuerwehrkameradinnen und Kameraden verteilt, die 2016 bei den Hochwassereinsätzen ihre Zeit opferten um bei anderen größere Schäden zu vermeiden.

Zum Ende der JHV bedankte sich 2.Bürgermeister Uekermann bei allen aktiven Mitgliedern der Feuerwehr für ihre Einsatzbereitschaft das ganze Jahr hinweg. Stenzel bekannte sich voll und ganz zu der Feuerwehr Mitterfels und stellte weiterhin die Unterstützung seiner Person und der kompletten Marktgemeinde Mitterfels in Aussicht.